16+

Woyzeck

Kreschmobil
jetzt buchen!

Woyzeck

Beschreibung

WOYZECK von Georg Büchner

Nach einem Kriminalfall aus dem Jahre 1824: Johann Christian Woyzeck war ein Friseur und Perückenmacher aus Leipzig, der seine Geliebte aus Eifersucht erstochen hat. Im Prozess ging es um seine Schuldfähigkeit und um medizinische Gutachten, die letztendlich zu seiner Hinrichtung führten. Büchners Drama bietet eine breite Projektionsfläche: Ist Woyzeck eine mitleiderregende Kreatur, ein Psychopath, ein Ausgeschlossener oder Archetypus für mörderische Fantasien in jedem von uns?

Der Inhalt ist schnell erklärt: Woyzeck arbeitet, um seine Geliebte Marie und das gemeinsame uneheliche Kind über die Runden zu bringen, bei seinem Hauptmann, der keine Gelegenheit auslässt, den unter Wahnvorstellungen leidenden Mann zu demütigen. Dasselbe widerfährt ihm durch den skrupellosen Doktor, der Woyzeck als Versuchskaninchen missbraucht. Als Woyzeck seine Marie beim Seitensprung mit dem Tambourmajor erwischt, ersticht er sie im Wahn.

Mit „Woyzeck“ erleben wir einen Klassiker der Literaturgeschichte und tauchen in die Grausamkeit des Menschen, die brutalsten Facetten der Macht und die Sehnsucht nach Liebe und Akzeptanz ein. Wir erwachen in einem Albtraum, einem selbstzerstörerischen Seelenfragment und erleben ein zutiefst menschliches Drama. „Woyzeck“ ist das Psychogramm des Verlierers, einer erniedrigten Kreatur, die zur Tat getrieben wird, nämlich zur Ermordung des einzig Liebenswerten in seinem würdelosen Leben. Zugleich ist „Woyzeck“ ein sozialrevolutionäres Plädoyer für die Würde des Menschen und das Recht auf freie Selbstbestimmung.

"Jeder Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einem, wenn man hinabsieht." - Georg Büchner

Informationen

Mit: Predrag Kalaba, Lukas Metzinger, Elena Nicodemus, Falk Philippe Pognan

Regie und Bühne: Isolde Wabra

Kostüme, Requisite, Regieassistenz und Abendspielleitung: Katharina Papanouscas

Mitarbeit Kostüme und Requisite: Carmen Querfurth

Produktionsassistenz: Andrea Selakovic

Spieldauer: 75 Min

Themen: Macht, Philosophie, Werte, Politik

Empfehlung: Lesestoff für die Oberstufe. Spannend für unser Erwachsenenpublikum!

Termine: siehe Spielplan

Hinweis: Wir bieten zu diesem Stück für 150 € einen Workshop im Klassenzimmer an.

Preise im theater

STUDIOBÜHNE I
Kinder/Jugendliche 5€
Erwachsene 12€
Schülergruppen 4€ p.P.

STUDIOBÜHNE II
Kinder/Jugendliche 4€
Erwachsene 10€
Schülergruppen 3€ p.P.



Keine Bilder verfügbar.

KooperationsPartner

No items found.

Mitwirkende

Predrag Kalaba

Hauptmann, Regie

Elena Nicodemus

Richterin Sophie, Anezka, Marie

Lukas Metzinger

Heinrich Kramer, Igel, Kellner / Conferencier / Nazi / Portier / der Verhärmte, Herr Igel,Woyzeck

Falk Philippe Pognan

Kreuzritter Kurt, Doktor/Tambourmajor

Isolde Wabra

Konzeption, Regie, Konzeption, Regie & Stückentwicklung, Regie & Stückentwicklung, Regie, Leitung und Regie, Regie, Bühnenbild

Katharina Papanouscas

Bühnenbild, Kostüme und Requisite

Vorstellungen

Schulen haben an Vorstellungstagen die Option auch Abendvorstellungen anzufragen. Außerdem können Zusatzvorstellungen angefragt werden.