13+

Nathans Kinder

Kreschmobil
jetzt buchen!

Nathans Kinder

Beschreibung

"Du hast mich beleidigt. Nimm das zurück. Ich habe dich nicht beleidigt. Nimm das zurück." (aus dem Stück)

Mit »Nathans Kinder« ist Ulrich Hub eine kluge und feinfühlige Neufassung des berühmten Lessingstoffes „NATHAN DER WEISE“ gelungen. In Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge streiten Moslems, Christen und Juden darüber, wessen Gott der wahre Gott ist. Seine Bearbeitung rückt die junge Generation in den Mittelpunkt: Nathans Pflegetochter Recha und der junge Kreuzritter Kurt verlieben sich ineinander – allen religiösen Konventionen und Konflikten zum Trotz, gegen die Pläne des Sultans Saladin, des Bischofs und des jüdischen Kaufmanns Nathan. Dann erhält der Kreuzritter den Auftrag, Nathan zu töten und der Streit der Religionen eskaliert.

Ulrich Hubs Neubearbeitung rückt die Jugendlichen in den Mittelpunkt und durchdenkt den Glaubenskonflikt aus der heutigen Perspektive – zeitgemäß, mit Kraft und Humor und mit einer leisen Hoffnung auf ein friedliches Nebeneinander der Religionen. Dafür wurde »Nathans Kinder« 2010 mit dem Mülheimer KinderStückePreis ausgezeichnet.

Informationen

Mit: Thekla Viloo Fliesberg, David Gerlach, Hannah Holthaus, Thorsten Strunk, Philipp Burkhard Winkler

Regie: Helmut Wenderoth

Bühne: Frank Andermahr

Kostüme: Ingrid Krusat-Dahmen

Spieldauer: ca. 70 Minuten

Themen: Liebe, Religion, Frieden

Empfehlung: für die Deutsch Leistungskurse der Oberstufe zur Vorbereitung auf das Zentralabitur und den Grundkurs

Termine: siehe Homepage - Mobile Termine bitte mindestens 3 Wochen vorher anfragen, auf Wunsch spielen wir auch im Kresch.

Preise

Preiskategorie I
Kinder/Jugendliche 4 €
Erwachsene 10 €
Schülergruppen 3 € p.P.

Preiskategorie II
Kinder/Jugendliche 5€
Erwachsene 12 €
Schülergruppen 4€ p.P.

Keine Bilder verfügbar.

KooperationsPartner

No items found.

Mitwirkende

Thekla Viloo Fliesberg

Frau Dahling, Bischof

David Gerlach

Konzeption, Herr Fitzke, Sultan

Hannah Holthaus

Recha

Thorsten Strunk

Ulf, Nathan, Wumpf, Ein Totengräber

Philipp Burkhard Winkler

Karius, Frederico Doretti, Polizeikommissar Stein, Hase, Kurt

Helmut Wenderoth

Regie, Text und Regie, Regie, Der Geist von Arnolds Vater

Frank Andermahr

Bühnenbild, Bühnenbild, Bühnenbild, Bühnenbild, Bühnenbild

Vorstellungen

Schulen haben an Vorstellungstagen die Option auch Abendvorstellungen anzufragen. Außerdem können Zusatzvorstellungen angefragt werden.