13+

Der Trafikant

Der Trafikant

Beschreibung

Robert Seethalers Roman „Der Trafikant“ wurde zum Bestseller und gilt als bewährte Schullektüre, weil er an Haltungen und Einzelschicksalen das beginnende Grauen des Jahres 1938 eindringlich spürbar macht.

Mit Witz und poetischer Leichtigkeit erzählt er die berührende Coming-of-Age-Geschichte des 17-jährigen Franz in einer politisch turbulenten Zeit. Mit der berühmten Persönlichkeit Sigmund Freud fügt er eine historische Figur hinzu, deren Bedeutung noch heute präsent ist. Er bündelt psychologische Lebensweisheit, eine wunderbare Liebesgeschichte und den Spiegel der Geschichte in einem Werk.

Im Österreich der 30er Jahre verlässt der junge Franz Huchel seine Mutter, um in Wien in einer Trafik seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Der Besitzer der Trafik lehrt Franz die wichtigsten Aufgaben eines Trafikanten. Unter den Kunden der Trafik befindet sich Sigmund Freud. Neben Gesprächen über Freuds Arbeit, erzählt Franz ihm von seiner Liebe zu der Böhmin Anezka, die diese aber nicht zu erwidern scheint. Als sich die politische Lage immer mehr zuspitzt, sieht sich Franz mit der wachsenden Intoleranz gegen die Trafik und den jüdisch stämmigen Freud konfrontiert. Franz, in der Pubertät, kraftvoll, lernfähig und doch noch unbedarft, lässt sich jetzt nicht vereinnahmen. Virtuos verknüpft sich seine Geschichte mit den geschichtlichen Ereignissen.

Informationen

von Robert Seethaler

Mit: Christof Laubisch, Ilka Luza, MarieFörster, Helmut Wenderoth

Regie: Isolde Wabra

Bühne und Ausstattung: Sabine Lindner

Preise: Preiskategorie II

Keine Bilder verfügbar.

KooperationsPartner

No items found.

Mitwirkende

Marie Förster

Christof Laubisch

Ilka Luza

Isolde Wabra

Sabine Lindner

Helmut Wenderoth

Vorstellungen